Aktion bis 30.06.17
++ Versandkostenfreie Lieferung ab € 20,- ++
++ 5-fache Bonuspunkte auf alle Artikel ++


EQUISTRO Mega Base - 10kg

Click on above image to view full picture

Mehr Ansichten

EQUISTRO Mega Base - 10kg

Equistro Equistro

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Auf Lager (Lieferzeit: 2-4 Tage)
Mineralstoff-Ergänzungsfuttermittel für Pferde zur Unterstützung der Nährstoffbedarfsdeckung
10 kg - Pulver

  • Kaufen Sie 2 zum Preis von je 103,40 € und sparen 6%
  • Kaufen Sie 3 zum Preis von je 100,25 € und sparen 9%
  • Kaufen Sie 4 zum Preis von je 96,42 € und sparen 13%
Lieferzeit 2-4 Tage
109,68 €
Lieferzeit 2-4 Tage
10kg (1kg=10,97 €)

Diesen Artikel liefern wir Ihnen
Versandkostenfrei
an Ihre Wunschadresse.

Versandkostenfreie Lieferung!
Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt und zzgl. Versand
Bonuspunkte sammeln (?)
Reward Points Policy Sie erhalten 548 Online-Bonuspunkte bei Kauf dieses Artikels.
Registrieren
+100 Punkte
Newsletteranmeldung
+200 Punkte

Passende Artikel

Details

Zusatzinformationen

Bewertungen

Eigenschaften:
MEGA BASE beinhaltet Calcium und Phosphor auf bedarfsgerechtem Niveau ebenso wie wichtige Vitamine, Mineralien, hoch verfügbare Spurenelemente (IPALIGO®) und Probiotika (BIO-MOS®).
MEGA BASE empfiehlt sich insbesonders für Pferde, die eine getreidereiche Futterration erhalten.
 
Zusammensetzung:
Calciumcarbonat, Glucose, Hefe von abgestorbenen Zellen von Saccharomyces cerevisiae (BIO-MOS®) 16,5%, Laktose, Natriumchlorid, Dicalciumphosphat.

Zusatzstoffe/kg:
Spurenelemente:
Zink (als Aminosäure-Zinkchelat, Hydrat) (E6) 4 000 mg, Kupfer (als Aminosäure-Kupferchelat, Hydrat) (E4) 250 mg, Selen (in organischer Form aus Saccharomyces cerevisiae CNCM I-3060 – inaktivierte Selenhefe) (E3b8.10) 9 mg.
Vitamine und Provitamine:
Vitamin A (E672) 300 000 IE, Vitamin C (als 6-Palmityl-L-Ascorbinsäure) (E304) 9 900 mg, Vitamin E/all rac-alpha-Tocopherylacetat (3a700) 4 000 IE, Vitamin D3 (E671) 3 000 IE.

Analytische Bestandteile:
Rohasche 41,5%, Calcium 9,9%, Rohprotein 6,3%, Feuchtigkeit 5%, Natrium 4,7%, Phosphor 1,9%, Rohfett 1,3%, Rohfaser 0,3%,
Magnesium 0,15%.

Fütterungshinweis:
Pferde (500 kg): 50 g (2 Messbecher) täglich.
Fohlen/Ponys: 25 g (1 Messbecher) täglich.
Mit dem Futter geben.
Aufgrund der gesetzlich festgelegten Höchstmengen an Spurenelementen und Vitaminen sollte dieses Ergänzungsfuttermittel nicht über 350 g/Pferd (500 kg) /Tag verabreicht werden..

 

 

Stand der Information
Mai 2011
zusätzliche Information

Calcium und Phosphor

 

lagern mit 7 bzw. 4 kg/Tier zu 99 % im Skelett des Pferdes, woraus sich die Aufgabe beider Elemente für Stabilität und Funktion des Knochengerüstes ableiten lässt. Ein 500 kg schweres Pferd benötigt je nach Leistung und Verwendung 25 - 50 g Ca und 12 - 40 g P/Tag. Hochtragende Stuten und Fohlen im 1. Lebensjahr haben den höchsten Bedarf. Längerer Ca-Mangel kann zu Knochenauftreibungen und -entzündungen führen, Mehrbedarf und Unterversorgung bei hohen Belastungen führen zu Unruhe, Muskelproblemen und Bewegungsstörungen. Das Ca / P-Verhältnis sollte in der Gesamtration nicht unter 1:1 und nicht über 3:1 liegen. In EQUISTRO MEGA BASE ist das Ca / P-Verhältnis 5:1, um bei den hier üblichen Futterrationen mit Heu (1,7:1) und Hafer (0,13:1) oder Kleie (0,12:1) einen Ausgleich zu schaffen.

 

Natrium und Chlor

erhalten den osmotischen Druck extrazellulärer Flüssigkeiten und regeln den Säure-Basen- und den Wasserhaushalt. Ein 500 kg schweres Pferd benötigt 10 g Na und 40 g Cl, wobei sich der Bedarf bei entsprechender Arbeitsleistung versechsfachen kann. Dann sind zusätzliche Gaben in großen Mengen über andere Futtermittel unumgänglich.

Magnesium

ist für die Aktivierung vieler Enzyme - auch im Muskelstoffwechsel - nötig und beeinflusst den Eiweiß-, Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel. Erwachsene Pferde benötigen zwischen 10 und 13 g Mg/Tier/Tag, Fohlen zwischen 5 und 10 g. Da nur bei Weidegang (meistens) mit einer ausreichenden Aufnahme gerechnet werden kann, sind im Winter zusätzliche Magnesiumgaben angezeigt. Bei zu geringer Zufuhr und Verwertung von Magnesium oder bei schnellem Verbrauch der geringen Körperreserven bei starker psychischer und physischer Belastung reagieren Pferde mit Stresssymptomen wie Appetitmangel, Erschöpfung, schlechter Kondition, Übererregbarkeit, Nervosität und Schwitzen oder mit neuromuskulären Symptomen wie Muskelzittern, Lidzucken, Muskelverspannungen, Krämpfen, Herz-Kreislauf-Störungen. Da der Magnesium-Gehalt in der Stutenmilch sehr schnell abfällt, ist eine Versorgung des Fohlens ab dem 3. Monat nur zu 20 % des Bedarfs gesichert. Ein Zusammenhang mit dem Auftreten von Stellungs- und Gliedmaßenveränderungen wird vermutet.

Eisen

wird zur Bildung von Hämoglobin und Myoglobin benötigt und ist daher für die Sauerstoffversorgung durch die Erythrozyten und damit für die Bewegungsleistung wichtig. Nach Finkler-Schade et al., 1996, waren 20 % der Fohlen auf Weiden unterversorgt, nach Hackländer et al., 1996, 16 % der im Winter überprüften Betriebe. Über Milch und Blutungen geht Eisen verloren, über Schweiß ca. 20 mg Eisen / kg Schweiß. Mangelsymptome sind Leistungsschwäche, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust und Blutarmut. Nach starkem Wurmbefall und zeitweilig bei Hochleistungspferden kann eine Futterergänzung mit Eisen nötig werden (Ahlswede, 1991).

Kupfer

Durch geringe eigene Reserven und geringen Cu-Gehalt der Stutenmilch entsteht beim wachsenden Fohlen sehr häufig ein Kupfermangel, der zu Osteochondrose führen kann. Auch bei älteren Tieren kann durch Imbalancen im Spurenelementgehalt des Futters (z. B. zu viel Eisen) oder hohen Gehalt an Phytat ein Cu-Mangel entstehen. Der Gehalt in der Futter-TS sollte mindestens ca. 20 mg / kg , aber maximal 50 mg / kg betragen.

Mangan

In Regionen mit kalkhaltigen Böden oder leichten Sandböden kann der für Pferde wohl nötige Gehalt von 30 - 40 mg Mangan / kg Futter-TS unterschritten werden.

Zink

 

Pferde aller Altersklassen benötigen ca. 50 mg Zink / kg Futter-TS. Über Grünfutter und Heu kann dieser Bedarf meist nicht gedeckt werden. Im Sommer sind bis 70 %, im Winter bis 30 % der Jungtiere unterversorgt; daher werden zusätzliche Gaben von bis zu maximal 1 mg elementarem Zink / kg KGW / Tag empfohlen. Fohlen, die zinkarmes Futter erhalten, können im Wachstum zurückbleiben oder orthopädische Entwicklungsstörungen zeigen (DOD). Andere Zink-Mangelsymptome sind verzögerte Wundheilung, Huf-, Haut- und Fellschäden und Stressanfälligkeit. Pferdeschweiß enthält 10 mg Zink / kg.

Methionin

ist der zweitwichtigste Eiweißbaustein beim Pferd. Es wird u. a. bei der Keratogenese benötigt, beeinflusst die Fellkondition und die Festigkeit des Hufhorns. Methionin kann zu den nicht essentiellen Aminosäuren Cystein und Cystin umgebaut werden. Wachsende Fohlen, tragende und säugende Stuten und Hengste mit starker Deckbeanspruchung müssen besonders gut mit essentiellen, limitierenden Aminosäuren, wie Methionin, versorgt werden.

Schwefel

Wahrscheinlich benötigt ein Pferd mit ca. 500 kg KGW ca. 6 g Schwefel / Tag. Schwefel ist Bestandteil von Aminosäuren wie Methionin, Cystin und Cystein, von Vitaminen wie Biotin und Thiamin und vielen wichtigen Körpersubstanzen wie z. B. Heparin, Insulin, Coenzym A oder Chondroitinsulfat. Das Protein Keratin besteht zu 4 % aus Schwefel. Das Pferd kann aus dem Futter fast nur organischen Schwefel nutzen, daher müssen Pferde über "organische Schwefelspender", wie z. B. das Methionin, mit Schwefel versorgt werden.

Vitamin A

hat als Epithelschutzvitamin Einfluss auf Haut, Atmungs-, Harn- und Geschlechtsapparat, insbesondere bei jungen und tragenden Tieren. Bei erwachsenen Tieren kann es bei Vitamin-A-Mangel zu Hufspaltenbildung und zu einer hohen Empfindlichkeit im Bereich der Beugesehnen kommen; Lahmheiten durch Einengung von Nervensträngen entstehen auch bei Störungen im Knochenstoffwechsel durch Vitamin-A-Mangel (Meyer, 1996). Mindestens im Winter ist eine ergänzende Zufütterung mit Vitamin A (oder ß-Carotin als Provitamin) unumgänglich.

Vitamin D3

fördert die Absorption von Ca und P aus dem Darm und die Rückresorption von Ca aus der Niere. Auf mangelhafte Versorgung können Pferde mit Appetitverlust und Schmerzen beim Stehen wegen zu geringer Mineralisierung der Knochen reagieren. Der Erhaltungsbedarf ist mit 5 - 10 IE, der Bedarf bei Zuchtstuten und Fohlen mit 15 IE/kg KGW/ Tag angegeben (Meyer, 1996).

Vitamin E

Die antioxidative Wirkung von Vitamin E ist von extremer Bedeutung für den Schutz von Muskelzellen und die Erhaltung des Muskeltonus. Vitamin E stört die Synthese von Peroxiden und schützt die Zellmembranen vor freien Radikalen. Der Bedarf von Pferden im Wachstum, in Zucht und Leistungssport ist beträchtlich höher als die Menge, die mit dem Futter aufgenommen wird. Vitamin-E-Bedürfnisse steigen noch mehr an, wenn zur Erhöhung der Energiezufuhr fettreiche Nahrung gegeben wird. Als Folgen einer zu knappen Versorgung mit Vitamin E (und Selen) können beim Fohlen und erwachsenen Pferd auftreten: Leistungsabfall, Steifheit, Bewegungsunlust, Unrittigkeit, Muskelverhärtungen und sonstige Muskelproblematiken. Vitamin E steht über übliche Rationen von Heu und Hafer im Winter nur zu 5 % des Normalbedarfs (!) zur Verfügung. Pro Tier und Tag sollten mindestens 2000 mg verabreicht werden.

Sie bewerten den Artikel: EQUISTRO Mega Base - 10kg

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Bewertung

Artikelschlagworte

Andere Benutzer haben für diesen Artikel folgende Tags hinzugefügt: