Versandkostenfreie Lieferung ab € 20.-
 14 Tage Widerrufsrecht



EQUISTRO Haemolytan 400 - 250ml

Click on above image to view full picture

Mehr Ansichten

EQUISTRO Haemolytan 400 - 250ml

Equistro Equistro

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Auf Lager (Lieferzeit: 2-4 Tage)
Flüssiges Diät-Ergänzungsfuttermittel für Pferde bei Rekonvaleszenz/Untergewicht sowie in Zeiten hoher körperlicher Beanspruchung.
  • Kaufen Sie 2 zum Preis von je 30,10 € und sparen 8%
  • Kaufen Sie 3 zum Preis von je 29,19 € und sparen 11%
  • Kaufen Sie 4 zum Preis von je 28,07 € und sparen 14%
Lieferzeit 2-4 Tage
32,50 €
Lieferzeit 2-4 Tage
250ml (100ml=13,00 €)

Diesen Artikel liefern wir Ihnen
Versandkostenfrei
an Ihre Wunschadresse.

Versandkostenfreie Lieferung!
Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt und zzgl. Versand
Bonuspunkte sammeln (?)
Reward Points Policy Sie erhalten 32 Online-Bonuspunkte bei Kauf dieses Artikels.
Registrieren
+100 Punkte
Newsletteranmeldung
+200 Punkte

Passende Artikel

Details

Zusatzinformationen

Bewertungen

EQUISTRO HAEMOLYTAN® - DER Allrounder

Besonders in der Übergangszeit – während des Fellwechsels – ist der Bedarf an wertvollen B-Vitaminen und wichtigen Mineralstoffen, wie u. a. Kupfer, Eisen und Zink besonders groß.

Hier kann EQUISTRO HAEMOLYTAN als optimale Ergänzung außerordentlich wertvolle Dienste leisten. EQUISTRO® HAEMOLYTAN enthält neben den hochverfügbaren Spurenelementen Kupfer, Eisen und Zink u. a. wichtige Mineralstoffe sowie die bedeutsamen Vitamine des B-Komplexes. So kann besonders in Zeiten eines erhöhten Bedarfs ideal für einen Ausgleich dieser unverzichtbaren Nährstoffe gesorgt werden.

Auch Fohlen können von den hochverdaulichen Inhaltsstoffen profitieren, um voller Vitalität in die kommende Saison durchzustarten.

EQUISTRO® HAEMOLYTAN – DIE Komplettlösung wenn der Bedarf am größten ist.


HAEMOLYTAN 400 LIQUID 250 ml und 1000 ml

Enthält u. a.

• Vitamine des B-Komplexes, die sich in Zeiten erhöhter Leistung bzw. besonderer Beanspruchung besonders auf Nervenstärke, Leistungsfähigkeit und Vitalität positiv auswirken können

• Eisen und Folsäure als essentielle Faktoren insbesondere bei der Synthese roter Blutkörperchen

• Kupfer als Antioxidans für die Blutbildung, speziell die Erzeugung von Hämoglobin

• Zink zur Stärkung des Immunsystems sowie zum Schutz körpereigener Zellen vor oxidativem Stress

 
Zusammensetzung:
Zusatzstoffe pro Liter:

Analytische Bestandteile: Feuchtigkeit 48%, Rohprotein 2,5%, Rohasche 1,7%, Rohfett 0,8%, Rohfaser 0,3%, Natrium 0,2%.

Spurenelemente: Zink (als Glycin-Zinkchelat-Hydrat) (3b607) 4200 mg, Eisen (als Eisen-(II)-sulphat, Heptahydrat) (E1) 3500 mg, Kupfer (als Kupfer-(II)-chlorid, Dihydrat) (E4) 200 mg

Vitamine und Provitamine: Vitamin B1 (3a820) 1200 mg, Vitamin B6 (als Pyridoxolhydrochlorid) (3a831) 800 mg, Nicotinsäure (als Calcium-D-Pantothenat Reinsubstrat) (3a841) 800 mg, Vitamin B2 (als Riboflavin) 800 mg , Folsäure (als Reinsubstanz) (3a316) 400 mg, Vitamin K3 (3a710) 200 mg, Vitamin B12 12 mg. Aromastoffe: Glycin 9799 mg.

Aromastoffe: Glycin 5700 mg 

Dopingrelevanz:
FN: ADMR-konform, FEI: Nicht dopingrelevant

Fütterungsempfehlung:
Pferde (500 kg)
10 bis 15 ml täglich, oder 20 ml 2 bis 3 Mal pro Woche.
Kleinpferde, Pony und Fohlen
5 bis 10 ml täglich, oder 15 ml 2 bis 3 Mal pro Woche.
Mit dem Futter, Trinkwasser oder per Maulspritze geben.
 

 



Stand der Information
Juli 2018
zusätzliche Information

Erfahrungen mit Hämolytan 400 
» Reiter aus der nationalen und internationalen Sportszene über Ihre Erfahrungen mit Hämolytan «

Fohlengeburt

Der Geburtsvorgang und die ersten Lebenstage stellen eine kritische Phase für Fohlen dar. In den ersten Lebensstunden müssen sie genügend Muttermilch aufnehmen, um wichtige Nährstoffe und dringend benötigte Abwehrstoffe zu erhalten. Dies gilt in besonderem Maße für Frühgeburten, Zwillinge, Fohlen aus Schwergeburten, erheblich übertragene Fohlen sowie für unter- oder übergewichtige Fohlen.

Aber für eine optimale Versorgung reicht die Muttermilch oft nicht aus. So haben frühgeborene Fohlen einen erheblichen Zusatzbedarf an Eisen, da erst im letzten Trächtigkeitsmonat 50 % des Eisenvorrates im Fötus (2 mg Eisen je kg KM / Tag) retiniert werden (Meyer, 1996). Saugfohlen erhalten zudem über die Stutenmilch nur 10 % ihres tatsächlichen Eisenbedarfs (Sonntag et al., 1996).

Der Fehlbedarf wird durch Reduzierung der Erythrozytenzahl und dadurch wieder im Körper freiwerdendes Eisen nahezu kompensiert, ein Teil muss aber von außen zugeführt werden. Leider muss in vielen Zuchtbetrieben mit einer permanenten Unterversorgung an Eisen von bis zu 50 % durch Grund- und Mischfuttermittel gerechnet werden, so dass bei Fohlen der Bedarf nicht gedeckt wird (Hackländer et al., 1996).

Fohlen - orthopädische Probleme (Developmental Orthopedic Diseases, DOD)

  • allgemeiner Gliedmaßenverstellung bei Neugeborenen
  • verhärteten und verkürzten Sehnen, Fußungsproblemen (Stelzfüßigkeit)
  • Auftreibungen an Gelenken, Überbeinen
  • Veränderungen der Halswirbelsäule

 

Untersuchungen u.a. aus den USA beweisen, dass diese Veränderungen durch Spurenelementmangel, insbesondere von Kupfer, sowie eine unausgewogene Spurenelement- oder Mineralstoffversorgung bedingt sein können (Knight et al., 1990; Bridges und Moffitt, 1990; Hurtig et al., 1991; Finkler-Schade et al., 1996; Jeffcott und Savage, 1996; Pagan und Jackson, 1996; Davies et al., 1996). Eine zu geringe Kupfer-Versorgung des Fohlens im Mutterleib, hohe Milchleistung der Stute und dadurch bedingt späte Beifutteraufnahme des Fohlens sowie eine hohe tägliche Gewichtszunahme des Fohlens begünstigen das Auftreten von orthopädischen Problemen.

Wässriger Kot

Wässriger, breiiger Kot führt zu Verlusten an Spurenelementen und Elektrolyten.

Tragende Stuten

Spurenelemente wie Eisen, Kupfer etc. werden zum größten Teil im 10. und 11. Trächtigkeitsmonat in den Fötus eingelagert (s. o.). Kupferreserven werden in der Leber gespeichert und nach der Geburt, da für die Blutbildung benötigt, rasch abgebaut. Eine Unterversorgung bedingt die zuvor aufgeführten Gliedmaßenveränderungen neugeborener Fohlen, insbesondere bei Frühgeburten.

Es empfiehlt sich daher, die Stute in der Hochträchtigkeit mit entsprechenden Ergänzungsfuttermitteln zu versorgen. Eine Gabe direkt nach dem Geburtsvorgang hat einen roborierenden Effekt.

Deckhengste

Ein erhöhter Bedarf an Spurenelementen besteht bei starker Deckbeanspruchung oder verminderter Deckleistung des Zuchthengstes. 

Leistung und Vitalität

Auch bei Freizeit-, Senioren- und Sportpferden besteht ein erhöhter Spurenelement- und Vitaminbedarf bei Leistungsschwächen, bei mangelhafter Blutbildung, zur Unterstützung nach Wurmkuren, zur Stoffwechselstimulierung, im Haarwechsel, bei Appetitlosigkeit, in der Rekonvaleszenz, bei allgemeiner Instabilität, Alter und mangelnder Leistungsbereitschaft;


Die Fachliteratur enthält zahlreiche Hinweise zur Notwendigkeit einer Futterergänzung mit bestimmten Spurenelementen beim Pferd (Meyer, 1994; Lewis, 1995; Zeyner, 1995). Gleiches gilt für die Vitamine des B-Komplexes (NRC, 1989; Zeyner, 1995). Nur über die Möglichkeit einer Versorgungslücke mit Vitamin K 3 beim Pferd wird in der Literatur konträr diskutiert (Lewis, 1995; Friedrich 1987).

 

Sie bewerten den Artikel: EQUISTRO Haemolytan 400 - 250ml

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Bewertung

Artikelschlagworte

Andere Benutzer haben für diesen Artikel folgende Tags hinzugefügt: